Stolperstein-Geschichten Aurich

//, Allgemein/Stolperstein-Geschichten Aurich

Die Reihe „Stolperstein-Geschichten“ geht in eine neue Runde und wird gerade im ostfriesischen Aurich von unserem Autor Detlef Plaisier vorbereitet. So weit entfernt Aurich auch ist, gibt es doch eine Verbindung zu Weimar: Die im „Judenhaus“ am Brühl 6 untergebrachte Familie Wolff kam aus Aurich.

„Karoline Wolff […] ist hier mit ihrem Mann Martin Wolff, der Mutter Henriette, ihrem Bruder Jakob und dreien ihrer fünf Kinder untergekommen, nachdem die Familie aus dem norddeutschen Aurich – das ,judenrein‘ gemacht werden sollte – flüchten musste“, erfährt man auf Seite 54 der Stolperstein-Geschichten Weimar.

Wir freuen uns über das Interesse und riesige Engagement im hohen Norden!

 

Quelle: Sonntagsblatt Aurich vom 18.2.2017

2017-02-20T11:26:05+00:00 18. Februar, 2017|Kategorien: Aktuelles, Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar