Buchpremiere & Podiumsdiskussion mit Paul H. Smith

Regulärer Preis: Für Vorbesteller: 5,00 

27. Mai 2022, Jena – Ein ehemaliger Psi-Spion berichet live

Paul H. Smith, Ph.D.

U.S. Army Major (ret.) / Remote Viewing Instructor / ehemaliges Mitglied des Star-Gate-Programms

Kino im Schillerhof, Helmboldstr. 1, 07749 Jena, Blauer Saal

Artikelnummer: 27.05.2022 Smith live Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Fernwahrnehmung: die Technik des REMOTE VIEWING — wissenschaftlich erprobt, für jeden erlernbar

Ein ehemaliger „Psi-Spion“ der U.S.-Army berichtet live in Jena

Buchpremiere und Podiumsdiskussion
Öffentliche Veranstaltung im Kino im Schillerhof, Jena

Datum: Freitag, 27.05.2022
Uhrzeit: 16:30 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)

Der pensionierte US-Army-Major Paul H. Smith ist Ende Mai zu Gast in Deutschland. Im Rahmen einer Veranstaltung mit Vortrag und Podiumsdiskussion stellt er sein Buch „Die Grundlagen des Remote Viewing“ vor, dessen deutsche Übersetzung gerade erschienen ist. Er berichtet darin von seiner ehemals streng geheimen Arbeit als einer der legendären „Psi-Spione“ der amerikanischen Geheimdienste.

Psi-Spionage hat es wirklich gegeben. In der Zeit des kalten Krieges entwickelten beide Seiten solche Programme, um die klassischen Spionagetechniken durch besondere Wahrnehmungsfähigkeiten zu ergänzen. Die damals entwickelte Technik heisst Remote Viewing (dt. Fernwahrnehmung) und basiert auf wissenschaftlicher Forschung. Über 20 Jahre wurde in dem Programm „Star Gate“ mit staatlicher Finanzierung gearbeitet. Zwei Laserphysiker und natürlich begabte Hellseher entwickelten gemeinsam die Arbeitstechnik, die später in einer geheimen Militäreinheit an der Ostküste eingesetzt wurde und beachtliche Erfolge erzielte. Durch verschiedene Umstände gelangte die Technik schliesslich an die Öffentlichkeit und wurde ab 1995 offiziell zugänglich. Teile der damaligen Akten sind heute ganz offiziell in den öffentlich verfügbaren CIA-Archiven nachzulesen.

Dr. Paul H. Smith ist einer der ehemaligen militärischen Remote Viewer, und war schon in den 1980er Jahren an der Ausbildung seiner Kameraden beteiligt. Heute unterrichtet er Privatpersonen in der originalen militärischen Technik der Fernwahrnehmung. Dies ist auch der Grund, der ihn nach vielen Jahren wieder nach Deutschland und nach Thüringen führt, wo er Ende Mai zwei einwöchige Ausbildungskurse hält.

Es ist ein bemerkenswerter Umstand, dass die wissenschaftliche Forschung nicht nur eindeutig nachweisen konnte, dass  Psi-Phänomene wie die Fernwahrnehmung existieren. Die Erkenntnis, dass es sich anscheinend um eine natürliche menschliche Fähigkeit handelt, die jeder erlernen und trainieren kann, hat das Leben vieler Menschen verändert, die seither mit diesem Thema in Berührung gekommen sind und eigene Erfahrungen machten.

Gelegenheiten, den amerikanischen Remote-Viewing-Experten Paul H. Smith live in Deutschland zu erleben, sind selten, deswegen nutzen wir diese Möglichkeit besonders: Im Anschluss an die Buchpräsentation sprechen wir mit dem Autor über sein Fazit aus 50 Jahren über Fragen rund um das Thema Bewusstsein und Wahrnehmung. Gast der Podiumsdiskussion sind neben Paul H. Smith der deutsche Anomalistik-Forscher Dr. Gerhard Mayer vom IGPP in Freiburg (Br.) und Jana Rogge, die Inhaberin des Eckhaus Verlags und Leiterin des PSI.vision Institutes in Weimar.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Paul H. Smith, Ph.D. – Der pensionierte Major der US-Armee war sieben Jahre lang Mitglied des militärischen Remote-Viewing-Programms „Star Gate“ von US-Geheimdiensten und Militär. Er ist Autor von Reading the Enemy’s Mind: Inside Star Gate: America’s Psychic Espionage Program und dem gerade ins Deutsche übersetzten Buch The Essential Guide: Grundlagen des Remote Viewing. Paul ist derzeit Präsident und Hauptausbilder für Remote Viewing Instructional Services, Inc. in Cedar City, Utah, USA.

Die Remote-Viewing-Karriere von Paul H. Smith begann 1983 mit der Teilnahme am Special Access Program von U.S.-Militär und Geheimdiensten in Fort Meade (Codename STAR GATE), wo er bis August 1990 diente. Seine eigene Karriere als Ausbilder begann bereits 1984. Paul H. Smith ist einer von fünf STAR GATE-Mitarbeitern, die vom Begründer des Remote Viewing, Ingo Swann, und unter wissenschaftlicher Leitung von Dr. Harold E. Puthoff am Stanford Research Institute persönlich ausgebildet wurden.

Dr. Gerhard Mayer ist Direktor der Gesellschaft für Anomalistik, einer deutschen Schwesterorganisation der Society for Scientific Exploration, und Chefredakteur der Fachzeitschrift Zeitschrift für Anomalistik. Er studierte Psychologie, Soziologie, Philosophie und Kunstgeschichte an der Universität Freiburg im Breisgau in Deutschland. Seit 1996 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Seelischen Gesundheit in Freiburg (IGPP). Er ist Autor mehrerer Bücher und Mitherausgeber des deutschen Handbuchs An den Grenzen der Erkenntnis. Handbuch der wissenschaftlichen Anomalistik, sowie Herausgeber des Bandes N gleich 1: Einzelfallstudien in der Anomalistik.

Jana Rogge ist Verlegerin, Autorin, RV-Forscherin und Grafikdesignerin. Sie leitet eine Kommunikations- und Designagentur sowie einen Verlag in Weimar. Viele Jahre hatte sie einen Lehrauftrag an der Bauhaus-Universität in Weimar und unterrichtete dort die Grundlagen der visuellen Gestaltung und Wahrnehmungstheorie. Sie ist Mitbegründerin und Leiterin des PSI.vision Institutes sowie Herausgeberin des englischsprachigen Magazins Aperture der International Remote Viewing Association.

Zusätzliche Information

Ort

Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU)
Campus Ernst-Abbe-Straße
Hauptgebäude, Hörsaal 3

Uhrzeit

16:30 Uhr (Einlass 16:00 Uhr)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Buchpremiere & Podiumsdiskussion mit Paul H. Smith“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Titel

Nach oben