Lesereihe mit Emanuel Rosen

2021-10-29T13:10:12+02:0014. Oktober, 2021|Kategorien: Aktuelles, Allgemein, Veranstaltungen|Tags: , |

Einzellesungen Lesereihe mit Emanuel Rosen Mit Lesungen in Hamm, Gelsenkirchen und Unna beteiligt sich das WLB am Festjahr 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Emanuel Rosen geht in "Wenn jemand anruft, sagt, ich bin tot", auf Spurensuche seiner Familiengeschichte. Tickets für die Lesungen gibt es ab sofort hier. Als Emanuel Rosen in Israel aufwuchs, war er von [...]

Adil Demirci übergibt erstes Exemplar seines Buchs an Thiemo Fojkar

2021-07-22T01:31:41+02:0022. Juli, 2021|Kategorien: Aktuelles, Allgemein|Tags: , |

IB-Mitarbeiter schreibt über Zeit, als er unschuldig im Gefängnis saß, sowie die Hilfe aus Deutschland Adil Demirci übergibt erstes Exemplar seines Buchs an Thiemo Fojkar Adil Demirci, Mitarbeiter der Flüchtlingshilfe des IB West, hat Thiemo Fojkar, dem Vorstandsvorsitzenden des Internationalen Bundes, das erste Exemplar seines Buches „Zelle B28 – Als politische Geisel in Istanbul“ samt persönlicher [...]

Ausstellungsgespräch „Jüdische Familien aus Arnstadt und Plaue“

2021-07-03T20:30:12+02:003. Juli, 2021|Kategorien: Aktuelles, Veranstaltungen|Tags: |

Das Schlossmuseum Arnstadt lädt zu einem Ausstellungsgespräch in der aktuellen Sonderausstellung „Jüdische Familien aus Arnstadt und Plaue“ ein. Ausstellungsgespräch „Jüdische Familien aus Arnstadt und Plaue" Dr. Janny Dittrich erzählt am Freitag, den 2. Juli 2021, ab 15.00 Uhr, wie es zu der Ausstellung kam und welche besonderen Dokumente gezeigt werden. Für die Teilnahme am Ausstellungsgespräch gilt [...]

Rezension von Jörg Armbruster zum neuen Buch von Emanuel Rosen

2021-06-28T22:58:32+02:0028. Juni, 2021|Kategorien: Aktuelles, Rezensionen|

Der Journalist und ARD-Korrespondent Jörg Armbruster hat unsere Neuerscheinung "Wenn jemand anruft, sagt, ich bin tot" (Emanuel Rosen) gelesen und zeigt sich tief beeindruckt. Er schreibt: Warum ich Emanuel Rosens Buch „Wenn jemand anruft, sagt, ich bin tot“ wichtig finde Es hat lange gedauert, bis sich die Deutschen ihrer Nazi-Vergangenheit gestellt haben. Viel zu lange. Verdrängen [...]

Zeitzeuge des Holocaust – Bertrand Herz (✝ 91)

2021-05-21T16:40:09+02:0021. Mai, 2021|Kategorien: Aktuelles, Der Tod war überall|

Uns erreichte heute die traurige Nachricht, dass unser Autor Bertrand Herz, dessen Autobiografie „Der Tod war überall“ wir in deutscher Übersetzung herausgeben durften, im Alter von 91 Jahren gestorben ist. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie. Wir sind sehr dankbar, dass wir dieses wichtige Zeitzeugnis in unserem Programm haben dürfen. Bertrand Herz kam aufgrund seines jüdischen [...]

Im Gespräch mit Eva Schloss

2021-01-27T13:55:16+01:0027. Januar, 2021|Kategorien: Aktuelles|

Im Gespräch mit Eva Schloss Eva Schloss © Mathias Eckert Zeit­zeuginnen­gespräch zum Holocaust-Gedenktag (Premiere via Videostream) Mi, 27. Jan 2021, 19:30 Uhr Am 27. Januar 1945 zählten die 15-jährige Eva Geiringer und ihre Mutter Elfriede zu den ca. 7.000 Personen, welche die Befreiung der Konzentrations­lagers Auschwitz und Birkenau durch die Sowjetische Armee erlebten. Achteinhalb [...]

Laura Hillman verstorben – Eine der letzten Schindlerjuden

2020-06-05T11:57:33+02:005. Juni, 2020|Kategorien: Aktuelles|

Wir erhielten heute früh die traurige Nachricht, dass Laura Hillman, eine der letzten Schindlerjuden und Autorin des Buches „Ich pflanze einen Flieder für dich“, am 4. Juni 2020 im Alter von 96 Jahren in Los Alamitos (USA) verstorben ist. Wir sind dankbar, dass wir ihre Lebenserinnerungen ins Deutsche übersetzen und herausgeben lassen konnten und ihr damit [...]

junge Welt – 23 Mai 2020

2020-05-31T18:09:22+02:0031. Mai, 2020|Kategorien: Aktuelles, Rezensionen|

Gewindelte Angst Spendet Spott und friedlichen Irrsinn, aber auch Trost: Pierre Deason-Tomorys Coronatagebuch junge Welt 25.05.2020 | Von Frank Willmann Das erste Coronatagebuch aus Deutschlands grüner Mitte ist da. Wo, wenn nicht in Weimar hätte sich ein junger Dichterfürst ein Herz fassen und die Schrecknisse, Albernheiten und Banalitäten der ersten vier Coronawochen festhalten [...]

TA/TLZ – 25 Mai 2020

2020-05-31T18:10:02+02:0031. Mai, 2020|Kategorien: Aktuelles, Rezensionen|

Die drei Lagen der Nation Autor Pierre Deason-Tomory aus Weimar hat ein Tagebuch zu den ersten vier Wochen Corona veröffentlicht TLZ/TA 25.05.2020 | Von Michael Helbing Der Autor als Kauz: Pierre Deason-Tomory im Selbstportrait auf einem Bahnsteig. Weimar. Nicht alles ist schlecht an Corona. Die Krise bietet uns jetzt immerhin [...]

Zeitgeschichte aktuell: Die Corona-Tagebücher von Pierre Deason-Tomory

2020-04-20T15:08:39+02:0020. April, 2020|Kategorien: Aktuelles|

Nachdem Pierre Deason-Tomory seine Corona-Tagebuch-Einträge in der Zeitung  „junge Welt“ veröffentlicht hat, kommen die 30 Episoden gesammelt im Eckhaus Verlag heraus. Mal berührend, mal sarkastisch, tiefgründig, in kleinen Erzählungen oder wilden Grotesken – aktueller kann ein Zeitdokument kaum sein. Das „Epizentrum“ der bisher eingegangenen Bestellungen liegt klar in der Wahlheimat des Autors, aber der Inhalt des [...]

Titel

Nach oben