Bild Thüringen – 03. November 2013

//, Amsterdam 11. Mai 1944, Rezensionen/Bild Thüringen – 03. November 2013

Anne Franks Stiefschwester zu Besuch bei MP Ramelow

Als Kind spielte sie mit Anne Frank. Im Gegensatz zu ihrer von den Nazis ermordeten Freundin, deren Tagebuch eines der bewegendsten Dokumente aus der Zeit der NS-Barbarei ist, überlebte Eva das Vernichtungslager Auschwitz. Nach dem Krieg wurde Annes Vater ihr Stiefvater.

Ministerpräsident Bodo Ramelow empfing die heute 86-jährige Eva Schloss gestern in der Staatskanzlei. Grund: Das japanische Fernsehen dreht eine Dokumentation über ihr Leben und Deutschland heute.

Mit Ramelow sprach sie über das Verhältnis der Deutschen zum Holocaust, Vertreibung und die aktuelle Situation von Flüchtlingen in Europa. Über ihre damaligen Erlebnisse hat Schloss die in London lebt, das Buch Amsterdam 11. Mai 1944. Das Ende meiner Kindheit” geschrieben.
Heute Abend (18 Uhr) stellt sie es im Stadtschloss Weimar vor. Eva Schloss: „lch wollte unbedingt nach Weimar, weil mir Goethe und Schiller so wichtig sind.”

2017-01-23T10:27:57+00:003. November, 2013|Categories: Allgemein, Amsterdam 11. Mai 1944, Rezensionen|0 Comments

Leave A Comment

Diese Website speichert Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.